Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Der Darm, unser «zweites Gehirn»

Die meisten schenken dem Darm keine Beachtung, solange die Verdauung normal funktioniert.

Doch die wenigsten von uns kennen diese spannenden Fakten:

  • Das Verdauungssystem des Menschen ist rund 8 Meter lang.
  • Die Oberfläche des Darms erstreckt sich auf ca. 300 bis 500 m2, somit ist der Darm das grösste Organ des Menschen. Ermöglicht wird diese Oberflächenvergrösserung durch zahllose winzige Falten und Zotten in der Darmwand. Zum Vergleich: Die Hautoberfläche beträgt im Schnitt nicht einmal zwei Quadratmeter, ein Basketballfeld kommt auf 420 m2.
  • Der Darm ist unser zweites Gehirn, das völlig eigenständig agiert: Er nimmt wahr, korrigiert, lernt.
  • Der Darm ist der Sitz der Intuition. Nach ganzheitlicher Verarbeitung und Bewertung aller Sinneseindrücke und Gedanken meldet er die Empfindungen dem Gehirn.
  • Die Mitte informiert die Zentrale im Kopf, lässt sich jedoch selbst vom Kopf nur wenig sagen: Weit mehr Nervenstränge führen vom Darm aus zum Gehirn als wieder zurück.
  • Der Darm ist mit mehr als 70% der Abwehrzellen das Zentrum des menschlichen Immunsystems.
  • Unser Verdauungstrakt beherbergt 100 Millionen Nervenzellen – mehr als das Rückenmark – und wird daher auch oft als «Bauch-Hirn» bezeichnet.
  • Bei seiner Arbeit wird der Darm von mehr als 500 verschiedenen Bakterienarten unterstützt.
  • Billionen Bakterien leben im Dickdarm. Das sind zehnmal mehr als der Körper an eigenen Zellen besitzt und 1600 Mal mehr Lebewesen, als derzeit Menschen auf der Erde wohnen.
  • Im Darm werden mehr als 20 Hormone gebildet, darunter das Glückshormon Serotonin und das Schlafhormon Melatonin.
  • Die Mikroben in unserem Darm wiegen bis zu 2 Kilogramm.
  • Rund 30 Tonnen Nahrung und über 50‘000 Liter Flüssigkeit werden im Laufe eines durchschnittlichen Lebens vom Darm verarbeitet.