Lebender Schutzschild für Ihren Darm

Eine ausgeglichene Darmfunktion ist der Schlüssel zu einem rundum gesunden Körper. Daher ist es wichtig, stets auf seine Darmgesundheit zu achten. In der Schweiz wird neu VSL#3® angeboten ‒ ein sogenanntes Polybiotikum, welches 8 lebende Bakterienstämme enthält. Die Einnahme kann die Schutzschicht des Darms stärken, das Gleichgewicht der Darmflora fördern und die Lebensqualität positiv beeinflussen.

In der Schweiz wird ein neues Polybiotikum mit dem Namen VSL#3® angeboten. Es enthält 8 nützliche, lebende Bakterienstämme, von denen jeder eine leicht unterschiedliche Funktion im Darm aufweist. Erst die Kombination dieser 8 Stämme bringt den entscheidenden Nutzen: Die Schutzschicht des Darms wird gestärkt und das Gleichgewicht der Darmflora gefördert. Mit 450 Milliarden Bakterien pro Beutel (Sachet) ist VSL#3® das am höchsten konzentrierte Polybiotikum, welches zur Zeit erhältlich ist.

Helfer für die Darmgesundheit
VSL#3® enthält vor allem lebende Milchsäurebakterien und Bifidobakterien, die in hoher Konzentration gefriergetrocknet wurden. Die nützlichen Bakterienstämme in VSL#3® wurden speziell ausgewählt und sorgfältig gezüchtet. Die Gefriertrocknung konserviert die Bakterien, bis diese nach der Einnahme den Darm erreichen, wo sie «aufwachen und dann zu arbeiten beginnen».

Lebender Schutzschild
Im Darm angekommen, schützen die Bakterienstämme dessen innere Schicht. Dies ist insbesondere deshalb wichtig, weil der Darm der Hauptinfektionsweg ist, auf dem potenziell schädliche Bakterien, die mit Speisen und Getränken aufgenommen werden, in den Körper eindringen können. Die Bakterienstämme von VSL#3® unterstützen auch die Verdauung von bestimmten Nahrungsmitteln und fördern so die Aufnahme von Nährstoffen im Darm und die Energiegewinnung daraus.

VSL#3® ist wissenschaftlich untersucht
Mit 450 Milliarden Bakterien pro Sachet enthält VSL#3® eine sehr hohe Anzahl an Bakterien, mehr als andere Nahrungsergänzungsmittel. Ausserdem sind in VSL#3® deutlich mehr unterschiedliche Bakterienstämme enthalten. Es ist eine lange Reise, welche die aufgenommenen Bakterien zum Darm zurücklegen müssen. Einige Bakterien gehen dabei zugrunde, bevor sie aktiv werden können. Daher ist es wichtig, dass die Bakterien in VSL#3® in so hoher Konzentration vorliegen. Erst dann gelangen genügend dieser nützlichen Helfer bis in den Dickdarm und können auch dort noch ihre Wirkung entfalten.

Bei der Einnahme von VSL#3® können Beschwerden wie z.B. Blähungen auftreten. Diese sind in der Regel vorübergehend.


Einfach anzuwenden

VSL#3® ist einfach und bequem anzuwenden. Es kann zu jeder Tageszeit eingenommen werden, z.B. in einem Joghurt oder einem Getränk wie Fruchtsaft. Die empfohlene Tagesdosis beträgt 1 bis 2 Sachets und sollte mindestens 1 Monat lang eingenommen werden. Um die hohe Qualität des Präparats zu gewährleisten, muss VSL#3® im Kühlschrank gelagert werden, kann jedoch bis zu 7 Tage bei Raumtemperatur aufbewahrt werden.

Mit der Einführung in der Schweiz wird VSL#3® jetzt neu bei Ärzten und in Apotheken erhältlich sein.

Prof. Frank Seibold, Facharzt für Gastro-
enterologie und Allgemeine Innere Medizin,
Lindenhofspital Bern und HFR Fribourg

Interview mit Prof. Frank Seibold, Bern
«VSL#3® hat den Vorteil, dass 8 verschiedene Bakterienstämme enthalten sind und es daher breiter eingesetzt werden kann, als andere Produkte»

Welche Erfahrungen haben Sie mit VSL#3® bisher gemacht?
Prof. Seibold:
Ich setzte VSL#3® seit mehreren Jahren ein, z. B. als Ergänzung der Behandlung von Reisedurchfall oder Durchfall infolge der Einnahme von Antibiotika. Auch bei chronischen Darmentzündungen habe ich gute Erfahrungen mit VSL#3® machen können, insbesondere zur Vorbeugung einer sogenannten Pouchitis. Hierbei handelt es sich um eine Entzündung des aus einem Stück Dünndarm geformten Reservoirs («Pouch»), das bei Patienten mit chronischen Darmentzündungen nach Entfernung des Dickdarms angelegt wird, um diesen weiterhin einen geregelten Stuhlgang zu ermöglichen. Die Pouchitis ist zwar eine spezielle Erkrankung, zu der es jedoch gute Studien gibt. Diese zeigen, dass sich der Pouch seltener entzündet, wenn die Patienten regelmässig VSL#3® erhalten.

 

Welchen Nutzen kann die Einnahme von VSL#3® bringen?
Prof. Seibold:
Durch die Gabe von VSL#3® soll die Darmflora stabilisiert oder wiederhergestellt werden, wenn sie bereits geschädigt ist. Oft gelingt dies auch. Diese Patienten merken dann, dass sie weniger unter Durchfällen leiden, was natürlich auch zu einer Verbesserung ihrer Lebensqualität führt.

 

Wann und wem empfehlen Sie grundsätzlich die Einnahme eines bakterienhaltigen Nahrungsergänzungsmittels?
Prof. Seibold:
Immer dann, wenn die normale Bakterienflora des Darms gestört sein könnte, beispielsweise durch eine Antibiotika-Therapie oder nach einer Darminfektion, können Polybiotika wie VSL#3® dazu beitragen, dass sich die Darmflora schneller regeneriert.

 

Wodurch unterscheidet sich VSL#3® von anderen Produkten?
Prof. Seibold:
Die meisten Produkte, die angeboten werden, enthalten nur 1 Gruppe oder 1 Art von Bakterien. VSL#3® hat den Vorteil, dass 8 verschiedene Bakterienstämme enthalten sind, was einen breiteren Einsatz zur Folge hat. Wenn ein Patient Probleme mit seinem Darm hat und wir dann dessen Darmflora untersuchen, ist im Vergleich zum gesunden Menschen meistens ein Ungleichgewicht bei vielen Bakterienstämmen nachweisbar. Die Darmflora ist also auf breiter Front gestört und aus dem Gleichgewicht. Ich glaube daher, dass mit VSL#3® und seinem breit angelegten Einsatz im Vergleich zu den anderen Produkten eine höhere Chance besteht, dem Darm etwas Gutes zu tun.

 

Wie wird VSL#3® angewendet und was muss man dabei beachten?
Prof. Seibold:
VSL#3® wird in Sachets angeboten, deren Inhalt z. B. in einem Getränk aufgelöst und dann eingenommen werden kann. Zu beachten ist, dass VSL#3® gekühlt gelagert werden muss, um zu verhindern, dass die enthaltenen Bakterien geschädigt werden. Bei Raumtemperatur kann VSL#3® bis zu einer Woche aufbewahrt werden.

Wir danken Herrn Prof. Seibold für das Interview

 

Redaktion: H+O communications Ltd.

Alle Informationen über VSL#3 gibt es unter www.vsl3.ch.

15. April 2018

Redaktion SMCCV

« «Mein Leben mit CED» Kreativ-Wettbewerb Bruno Raffa gibt sein Präsidium per 19. Mai 2018 ab »